Energiewechsel

Göttingen: 2. Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie

Pressemeldung vom 17. Oktober 2016, 15:59 Uhr

Die Radikalisierung junger Muslime ist Gegenstand der 2. Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen. Ursachen sowie Projekte und Initiativen zum Thema stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Sie findet statt am Samstag, 29.10.2016, im Geschwister-Scholl-Haus, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4, 34346 Hann. Münden. Dauer: 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Pressevertreter sind eingeladen, die Veranstaltung zu begleiten. Anmeldungen sind möglich bei der Koordinierungsstelle „Partnerschaft für Demokratie“ (Kontaktdaten s. u.). Weitere Informationen im Internet: www.pfd-goettingen.de. Die „Partnerschaft für Demokratie“ ist ein Netzwerk aller regionalen Akteure, die sich für Vielfalt, Demokratie und Toleranz einsetzen. Es initiiert und unterstützt Maßnahmen gegen Rechtsextremismus mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“. Die Organisation der „Partnerschaft für Demokratie“ liegt bei einer Koordinierungsstelle in Trägerschaft der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen e.G. und dem Landkreis Göttingen. Ansprechpartner für Presse zur „Partnerschaft für Demokratie: Mikis Rieb, Stelle für Vielfalt Demokratie und Toleranz, Landkreis Göttingen, Telefon 0551 525-9164, E-Mail: rieb@landkreisgoettingen.de Mathis Weselmann, Koordinierungsstelle „Partnerschaft für Demokratie“, Telefon 0551 488 64 13, E-Mail: m.weselmann@bildungsgenossenschaft.de

Quelle: Landkreis Göttingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis