Energiewechsel

Gemeinde Geeste: Ehrenamtliche Fahrer für das GeesteMobil gesucht

Pressemeldung vom 23. Dezember 2016, 10:05 Uhr

Das Pilotprojekt „Geeste mobil“ soll Mitte Januar starten und dann regelmäßig weniger mobile Menschen unterstützen, um beispielsweise Arzttermine oder Freizeitaktivitäten besuchen zu können. Für das Projekt werden noch ehrenamtliche Fahrer und Fahrerinnen sowie Begleitpersonen gesucht.

„Wir haben in Groß Hesepe, Geeste, Osterbrock und Dalum Informationsveranstaltungen zu „Geeste mobil“ durchgeführt und haben dort festgestellt, dass die Nachfrage sehr groß ist. Es fehlen aber noch ehrenamtliche Fahrer, um die gesamte Nachfrage abdecken zu können“, berichtet Britta Glasker, Ansprechpartnerin im Koordinationsbüro. Das Koordinationsbüro befindet sich im Rathaus der Gemeinde und ist jeweils Dienstag und Donnerstag zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr besetzt. Telefonisch ist Frau Glasker unter der Nummer 05937 / 69183 erreichbar. Außerhalb der Öffnungszeiten kann aber auch per E-Mail an geeste.mobil@maltester.org Kontakt aufgenommen werden.

„Für die mobile Begleitung stellen wir ein seniorengerechtes Fahrzeug zur Verfügung. Es wird gleich in den ersten Januartagen beklebt, so dass das Fahrzeug auch als „Geeste mobil“ erkennbar ist und dann hoffen wir bereits Mitte Januar den Fahrdienst aufnehmen zu können“, erzählt Bernhard Alberts, Stadtbeauftragter der Malteser aus Lingen.

Das Angebot richtet sich an Senioren und kranke Menschen, die nicht mehr selber Auto fahren und keine Hilfe von Angehörigen haben oder sich unterwegs nicht sicher fühlen. Weiterhin werden Personen angesprochen, die sich nicht mehr alleine in das Gewühl trauen oder keine Möglichkeit haben, die Einkäufe selbst nach Hause zu tragen.

Die Teilnahme ist nach Voranmeldung im Koordinationsbüro kostenlos. Informationsflyer liegen zur Mitnahme auch im Rathaus der Gemeinde Geeste aus.

Quelle: Gemeinde Geeste

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis