Energiewechsel

Gandersheimer Domfestspiele: Domfestspielproduktion kommt nach Einbeck

Pressemeldung vom 6. Oktober 2015, 09:56 Uhr

Erfolgsstück „Judas“ am Donnerstag, 8. Oktober als Gastspiel in der Neustädter Kirche
Der Schauspielmonolog „Judas“ war eine der erfolgreichsten Neuinszenierungen der 57. Gandersheimer Domfestspiele im diesjährigen Sommer. Am Donnerstag, den 8. Oktober findet um 19.30 Uhr ein einmaliges Gastspiel der Produktion mit dem langjährigen Domfestspielstar Gunter Heun in der Neustädter Kirche in Einbeck statt. Karten für das Gastspiel, eine Veranstaltung des Kirchenkreises Leine-Solling, der Einbecker Kirchengemeinde und der Jugendkirche Marie, gibt es im Vorverkauf bei EIN-BUCH in Einbeck für den Preis von 12 Euro sowie an der Abendkasse für 14 Euro.

„Judas“ ist das bekannteste und erfolgreichste Stück der zeitgenössischen niederländischen Autorin Lot Vekemans. Bei den Gandersheimer Domfestspielen verkörpert Gunter Heun die Titelrolle des Jüngers Judas Ischariot, der Jesus Christus laut Neuem Testament für den Preis von dreißig Silberlingen verriet. Judas ist in Vekemans‘ Monolog nach 2000 Jahren wieder auferstanden und berichtet von seinem Leben an der Seite von Jesus, eröffnet tiefgreifende moralische und philosophische Fragen und gibt einen Einblick in die Seele eines Mannes, der über Jahrhunderte hinweg als der ultimative Verräter galt. Bei den diesjährigen Festspielen fand „Judas“ im stimmungsvollen Klosterkeller in Brunshausen statt und überzeugte Publikum und Kritiker so sehr, dass nahezu alle Vorstellungen restlos ausverkauft waren und die Produktion für einige weitere Vorstellungen auch in die Spielzeit 2016 übernommen wird.

Die Idee für ein Gastspiel in Einbeck kam von Jugenddiakon Holger von Oesen: „Die Themen dieses Stückes, Schuld und Vergebung, sind immer aktuell und werden hier in ungewöhnlicher Weise dargestellt und haben mit Gunter Heun einen großartigen Darsteller. Die persönliche und gesellschaftliche Relevanz fordert heraus, über sein eigenes Wertesystem nachzudenken. Die Neustädter Kirche, die auch Jugendkirche ist, ist ein wunderbarer Spielort, verbindet diese doch in einzigartiger Weise Tradition und Moderne.“ Dieses Gastspiel ist nicht die erste Zusammenarbeit der Gandersheimer Domfestspiele mit der Einbecker Jugendkirche Marie. Bereits in den beiden vergangenen Spielzeiten luden die Festspiele das beeindruckende Tanzensemble der „Marie“ zu ihrem Jugendtheaterfestival THEATERViRUS vor der Stiftskirche ein.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass der Kartenverkauf für dieses Gastspiel ausschließlich im Vorverkauf über die Buchhandlung EIN-BUCH sowie an der Abendkasse stattfindet. Der Vorverkauf für die 58. Spielzeit der Gandersheimer Domfestspiele im Sommer 2016 startet dann ab Anfang November 2015. Vom 27. Mai bis 24. Juli stehen die Musiktheaterproduktionen „Die drei Musketiere“, „Highway to Hellas“ und „Die Comedian Harmonists“, die Komödie „Der Kirschgarten“, das Kinder- und Familienstück „Michel aus Lönneberga“ sowie erneut der Schauspielmonolog „Judas“ im Programm der Festspiele. Weitere Infos unter www.gandersheimer-domfestspiele.de.

Quelle: Gandersheimer Domfestspiele

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis