Energiewechsel

Friesoythe: Ehrenbürger, Bürgermeister und Stadtschmied referieren zum Thema „Eisenstadt“

Pressemeldung vom 19. November 2010, 10:44 Uhr

Stadt Friesoythe lädt zum Schmiedegildetag ins Rathaus am Stadtpark ein

Seit jeher gilt der 30. November als traditioneller Friesoyther Schmiedegildetag, zu dem es auch in diesem Jahr wieder eine themenbezogene Veranstaltung im Kalender der Eisenstadt geben wird. Die Stadt Friesoythe lädt aus diesem Anlass zu einem Vortragsabend am Dienstag, 30. November 2010, 19.00 Uhr, Rathaus am Stadtpark, herzlich ein, bei dem es um Geschichte, Ziele und Projekte der Eisenstadt Friesoythe gehen soll. Dabei wird der Ehrenbürger und Heimatvereinsvorsitzende Ferdinand Cloppenburg über „Das geschichtliche Fundament der Eisenstadt Friesoythe“ referieren. Anschließend spricht Bürgermeister Johann Wimberg zum Thema „Die Eisenstadt Friesoythe als Chance zur authentischen Stadtprofilierung“. Der Dipl.-Metalldesigner und Stadtschmied Alfred Bullermann schließt die Vorträge des Abends ab und wird dabei auf „Kreative Möglichkeiten, Projekte und Visionen zur zeitgenössischen Gestaltung der Eisenstadt“ eingehen. Im Anschluss an die drei Vorträge stellen sich die Referenten den Fragen der Gäste und es besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Die Stadt Friesoythe hat die Bedeutung Ihrer Eisen- und Schmiedegeschichte bereits seit 2004 durch die Aufnahme in den Ring der Europäischen Schmiedestädte untermauert. Mit der Profilierung als „Eisenstadt“ geht man viel versprechende Wege in die Zukunft. Die Hintergründe und Überlegungen dazu sollen an diesem Vortragsabend zum Schmiedegildetag im Mittelpunkt stehen. Die Stadt Friesoythe würde sich über interessierte Bürger und Gäste sehr freuen. Auch ältere und jüngere Schmiede und Metallverarbeiter sind zu dieser Veranstaltung herzlich willkommen. Um telefonische Anmeldungen wird unter der Nummer 04491/9293-0 in der Telefonzentrale des Rathauses am Stadtpark gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Quelle: Stadt Friesoythe

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis