Energiewechsel

Franz Radziwill Haus: Auf den Spuren der Brücke-Maler

Pressemeldung vom 29. Mai 2017, 16:06 Uhr

Nachdem die Brücke-Maler Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel und Max Pechstein von 1907 bis 1912 mehrere Sommer in Dangast verbrachten, hat das Seebad am Jadebusen den jüngeren Malerkollegen Radziwill für immer in seinen Bann gezogen. 1923 erwarb er dort ein Fischerhaus. Obwohl Radziwill seine frühe expressionistische Bildsprache änderte, blieben die typischen Farben der Brücke-Künstler ein typisches Merkmal seiner Malerei. Immer wieder setzte er deutliche Farbakzente, die in den Grundfarben Rot, Gelb, Blau sowie in Grün aufleuchten. Nicht selten wählte der Künstler eine freie Farbgebung, die dem dargestellten Gegenstand üblicherweise nicht zu Eigen ist. In gestalterischer Hinsicht sorgen diese bunten Elemente für Spannung. Radziwills fabelhafte Farbspiele sind das Thema der Führung.

Termin: Sonntag, 4. Juni 2017 um 11:30 Uhr

Kosten: Erwachsene 8,00 €

Ort: Franz Radziwill Haus, Sielstraße 3, 26316 Dangast

Quelle: Franz Radziwill Haus

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis