Energiewechsel

Energieagentur Region Göttingen e.V.: 100mal Energie gespart!

Pressemeldung vom 4. Juli 2014, 09:14 Uhr

Haushalte mit geringem Einkommen reduzieren Stromverbrauch um 15 Prozent

Göttingen, die Aktion der Energieagentur „Stromspar-Check PLUS“ für Menschen mit geringem Einkommen hat eine wichtige Schwelle überschritten. Ende Juni erhielt der 100ste Haushalt eine individuelle Energiesparberatung in den eigenen vier Wänden sowie kostenlose Soforthilfen, womit bares Geld gespart wird.

„Wir sind stolz auf unsere Berater!“ so der Teamleiter Alexander Rolli. „Mit unserem Check können jährlich gut 140 Euro Strom- und Wasserkosten eingespart werden, wenn unsere Kunden so fleißig mitmachen wie bisher.“ Nach den Berechnungen des Projekts senken die Teilnehmer allein ihren Stromverbrauch um rund 15 Prozent (397 kWh). Die Kohlendioxid-Reduktion pro Haushalt liegt bei rund 300 kg pro Jahr.

Haushalte mit geringem Einkommen, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld erhalten, können einen Termin bei der Energieagentur unter der 0551 37074983 vereinbaren. Die kostenlose Beratung beginnt mit einem Vor-Ort-Termin bei dem anhand von Messungen erste Hinweise auf Energiefresser gegeben werden. Bei dem zweiten Besuch der Stromsparhelfer werden kostenlose Soforthilfen wie Energiesparlampen, schaltbare Steckdosenleisten oder Zeitschaltuhren im Wert von bis zu 70 Euro montiert und in Betrieb genommen. Ebenfalls wird beim Zweitbesuch ein persönlicher „Energiesparplan“ ausgehändigt, mit dem fortlaufend Energie gespart werden kann.

Die Energieagentur Region Göttingen setzt das Bundesprojekt „Stromspar-Check PLUS“ in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Stadt und Landkreis Göttingen um. In der Stadt Göttingen unterstützen die Stadtwerke Göttingen, die Volksheimstätte sowie die Städtische Wohnungsbau GmbH das Projekt. Auf Bundesebene wird das Projekt durch den Dachverband der Energieagenturen (eaD) und die Caritas organisiert. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Quelle: Energieagentur Region Göttingen e.V.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis