Energiewechsel

Emsbüren: Emsbürener Musiktage 2013

Pressemeldung vom 30. September 2013, 09:00 Uhr

In der Gemeinde Emsbüren finden vom 13.10.- 27.10.2013 die Emsbürener Musiktage zum 38. Mal statt. Für Freunde klassischer Musik wird Einzigartiges geboten. Im südlichen Emsland bildet die niveauvolle Veranstaltungsreihe einen kulturellen Höhepunkt im Herbst.

Das Programm umfasst klassische Konzerte mit renommierten Künstlern, internationale Holzbläser-Meisterkurse und eine begleitende Kunstausstellung mit musikspezifischem Thema – alles in Allem ein facettenreiches Angebot für Jung und Alt.

Kunstausstellung „Musik als Farbe“ – Andrea Ottenjann stellt aus
Durch die begleitende Kunstausstellung gelingt die Verknüpfung von Musik und Kunst.

Ausstellende Künstlerin ist in diesem Jahr Andrea Ottenjann aus Münster. Die Kunstausstellung von Andrea Ottenjann trägt den Titel „Musik als Farbe“.

Farbe ist es, Farbe als Ausdruck von Empfindungen und Sehnsüchten, die die Bilder von Andrea Ottenjann aus Münster-Nienberge trägt. Alles, ob experimentell, nur dem Farbauftrag, der Spachtel, dem Pinselduktus folgend oder dekorativ gemeint und gewollt, bis an die Grenze getrieben: immer ist da die vitale Energie, eine malerische Leidenschaft, die durchaus nicht selbstverständlich ist. „Aber die Farbe allein ist Befreiung“ – diese Einsicht des „wilden“ Matisse ist auch jetzt noch zu entdecken in den unerschöpflichen Bildwelten von Andrea Ottenjann. Nähere Informationen zur Künstlerin unter: www.andreaottenjann.de .
Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, dem 13.10.2013, um 11.30 Uhr in der Liudger-Realschule statt.
+ Bild „Chopin“ von A. Ottenjann

Das Norddeutsche Streichtrio zu Gast in Emsbüren
Als ein besonderes Highlight der Emsbürener Musiktage gilt der Auftritt des „Norddeutschen Streichtrios“. Das Norddeutsche Streichtrio wird in seinem Konzert im Rahmen der Emsbürener Musiktage das 1944 entstandene Trio von Bernd Alois Zimmermann aufführen.

Die einzigartige Musiksprache Zimmermanns ist dem musikalischen Erbe der Weimarer Republik verpflichtet, sucht eine Modernität, ohne diese Wurzeln komplett zu verneinen. Umrahmt wird das Werk mit Werken von Ludwig van Beethoven (Trio D-Dur op.9 Nr.2) und dem Divertimento KV 563 Wolfgang Amadeus Mozarts, das an Länge und musikalischem Gehalt seinen späten Sinfonien nicht nachsteht.
Das Trio besteht aus Herrn Oliver Kipp, Violine; Herrn Stefan Neuhäuser, Viola; Frau Katharina Troe, Violoncello.
Am Dienstag, dem 15.10.2013, um 20.00 Uhr wird das „Norddeutsche Streichtrio“ in der Liudger Realschule in Emsbüren auftreten.

Internationales Flair in Emsbüren – Holzbläser-Meisterkurse
In den international ausgerichteten Meisterkursen, die in der ersten Woche der Veranstaltungsreihe angeboten werden, werden die Fächer eines Holzbläserquintetts unterrichtet (Querflöte, Fagott, Klarinette, Oboe und Horn). Ein hochkarätiges Dozententeam leitet die Kurse. Die Kammermusik und das Mentaltraining gelten als Zusatzangebot.

Den Kreis der Teilnehmer bilden vor allem Hochschulstudenten und Berufsanfänger, aber auch Schüler mit dem Studienwunsch Musik. In diesem Jahr gab es neben Bewerbungen aus Deutschland auch Anmeldungen aus Finnland, Polen, Österreich, Ungarn, Italien, der Schweiz, Spanien, Südkorea, Serbien, Tschechien.

Kirchenkonzert „Klangfarben“
Das diesjährige Kirchenkonzert in Emsbüren wird von Irene Heck-Hachmer (Orgel), Manfred Hachmer (Trompete) von Ansgar Silies (Lichtinstallation) gestaltet. Der Konzerttitel lautet „Klangfarben“ und es wird Musik für Trompete und Orgel von u.a. in der St.-Andreas-Kirche in Emsbüren zu hören sein.

Das Konzert findet am Montag, dem 21.10.2013, um 20.00 Uhr statt. Die Teilnehmer konzertieren anlässlich des Konzertes in der Kunsthalle Lingen, bei dem Familienkonzert in der Sparkasse, dem Seniorenkonzert und dem Abschlusskonzert.

Weitere Konzerte wie das Dozentenkonzert, die große Abschlussveranstaltung mit dem Sinfonieorchester der Musikschule des Emslandes oder das Jugendkonzert mit Musikschülern aus der Partnergemeinde Losser, (NL), vervollständigen das Programm.

Quelle: Gemeinde Emsbüren

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis