Energiewechsel

Emlichheim: Gemeinden in der Samtgemeinde sind mit KiTa-Angebot gut aufgestellt

Pressemeldung vom 9. Februar 2017, 15:07 Uhr

Vor rund 10 Jahren hatten Bund, Länder und Kommunen sich darauf verständigt, die Betreuungssituation für Kleinkinder zu verbessern. Bis zum Jahr 2013 sollte ein Betreuungsangebot für 35 % der Kleinkinder im Alter bis 3 Jahren geschaffen werden. In den vergangenen Jahren investierten die Gemeinden Emlichheim, Hoogstede, Laar und Ringe kräftig in den Ausbau von Krippenplätzen, in dem vorhandende Betreuungseinrichtungen erweitert oder auch neue Betreungseinrichtungen gebaut worden sind. Heute können die Gemeinden auf ein Betreuungsangebot verweisen, das über das vor ein paar Jahren gesteckte Ziel hinausgeht. Wie Mirko Breukelman von der Samtgemeindeverwaltung hierzu mitteilt, kann in der Samtgemeinde Emlichheim eine Versorgungsquote für Kinder im Alter bis drei Jahren bis zu ca. 58 % erreicht werden Neben klassischen Krippengruppen werden in fast allen Kindertagesstätten auch altersübergreifende Gruppen betrieben. Das Angebot im Bereich der Tagespflege, das in der Verantwortung des Landkreises Grafschaft Bentheim liegt, ist ebenfalls kräftig gewachsen. Die Versorgungsquoten in den Gemeinden Emlichheim, Hoogstede, Laar und Ringe sind unterschiedlich hoch, liegen jedoch überall deutlich über die vom Bund kommunizierte Versorgungsquote von 35 %. In der Gemeinde Laar können rund 69 % der Kinder im Alter von unter drei Jahren mit einem Betreuungsplatz versorgt werden. In der Gemeinde Emlichheim liegt die Versorgungsquote bei rund 59,5 %, in Hoogstede bei rund 50 % und in Ringe bei ca. 47 %. „In der Gemeinde Emlichheim wird sich die Quote ab August 2017 noch weiter erhöhen, wenn die neue Kindertagesstätte „Regenbogen St. Joseph“ ihre Türen öffnet“, teilt Breukelman mit. Mit diesen Betreungsangeboten fühlen sich nach Informationen von Breukelman die Gemeinden in der Samtgemeinde Emlichheim gut aufgestellt. „Alle Gemeinden verfügen über moderne Kindertagesstätten, in denen hoch qualifizierte Erzieherinnen tätig sind“, stellt Breukelman fest. In allen Kindertagesstätten sind noch einige wenige freie Betreuungsplätze vorhanden.

Quelle: Samtgemeinde Emlichheim

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis