Energiewechsel

Diakonie im Oldenburger Land: 17 Türen für Gerechtigkeit

Pressemeldung vom 28. März 2017, 15:58 Uhr

Bewohner, Mitarbeitende und Anghörige Diakonischer Einrichtungen im Oldenburger Land haben Türen der Gerechtigkeit gestaltet. Die Diakonie hatte bundesweit dazu aufgerufen, Motivtüren zum Reformationsjubiläum zu gestalten. Die Aktion steht unter dem Motto „Türen öffnen – Gerechtigkeit leben“.

Zur Ausstellungseröffnung lade ich herzlich ein.

Freitag, 31. März 2017, 15:00 Uhr Galerie Raum 437 Rodenkirchener Str. 23 26316 Varel

Für Interessierte werden die 17 Türen für Gerechtigkeit von Samstag, 1.April bis Sonntag, 2.April 2017 jewils von 10:00 bis 17:00 Uhr zu sehen sein. Schüler der Carlo-Collodi-Schule und der Jugendhilfe Collstede plädieren bildlich für mehr Frieden und Integration von Flüchtlingen. Unbegleitete junge Flüchtlinge wenden sich mit einer Tür gegen Krieg und Gewalt in ihren Herkunftsländern. Die Eltern von Oldenburger Krippenkindern wollen, dass die Betrachter ihr Türobjekt entdecken, es sehen, begreifen, hören und träumen. Ihnen und den Gestaltern aus anderen Diakonie-Kindertagesstätten geht es darum, Hand in Hand gemeinsam für Gerechtigkeit einzustehen. Unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Alter, Gesinnung, Konfession oder Beeinträchtigungen. Daneben präsentieren Senioren aus dem Oldenburger Seniorenzentrum Haarentor, vom Seniorenzentrum in Blexen und aus dem Büsingstift ihre Türen. Auf einer Begleittafel formulieren die Senioren zusätzlich einen „wunderbaren Traum des Miteinanders“. Auch außerhalb des Oldenburger Landes sind Türen entstanden. Diese sind online zu sehen unter www.diakonie2017.de. Die Türen aus dem Oldenburger Land werden anschließend Teil einer großen Ausstellung auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag im Mai 2017.

Quelle: Diakonie im Oldenburger Land

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis