Energiewechsel

Delmenhorst: Wiederaufnahme von „Clivia“ im nächsten Jahr

Pressemeldung vom 26. September 2016, 15:48 Uhr

Die neuste Musiktheater-Produktion der Musikschule der Stadt Delmenhorst (MSD), die Schlager-Operette „Clivia“ von Nico Dostal, hat mit sechs ausverkauften Vorstellungen im Theater „Kleines Haus“ in den vergangenen Wochen für Furore gesorgt.

Die Geschichte um den Hollywood-Star Clivia Gray, der zwangsverheiratet wird nach Boliguay und sich dabei nicht nur die große Liebe, sondern unbewusst auch den Staatschef angelt, zündet vor allem, weil der Kitsch der Operette von 1933 durch die Neufassung von Kai Tietje an der Komischen Oper Berlin und die Besetzung der Hauptrolle mit einem Mann ironisch gebrochen und damit rasend komisch, im zweiten Teil aber auch durchaus ernst wird. Songs wie „Sie sind mir so sympathisch“, „Am Manzanares“, „Ich bin verliebt“ oder „Man spricht heut nur noch von Clivia!“ gehen ins Ohr und in die Beine. Und die aufwändige Inszenierung bietet alles, was eine wirklich große Show erfordert.

Darum sind das Städtische Orchester Delmenhorst, unter der Leitung von Adrian Rusnak, und das Musiktheater-Ensemble der Musikschule, unter der Leitung von Michael Müller, übereingekommen, „Clivia“ aufgrund des großen Erfolges im kommenden Jahr zu wiederholen. Ab dem 18. August 2017 sind acht Vorstellungen vorgesehen.

Der Vorverkauf im MSD-Büro, Telefon (04221) 14113, beginnt voraussichtlich am 7. August 2017.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis