Energiewechsel

Delmenhorst: Projekt Bauzaun – Schauzaun im Wollepark fertiggestellt

Pressemeldung vom 2. Dezember 2015, 09:23 Uhr

Die Vorbereitungen für den Abriss der Wohnblocks Am Wollepark 1-5 haben begonnen. Um den Wohnblock herum wurde an der Straße Am Wollepark bereits ein Holzzaun aus Verkehrssicherungsgründen aufgestellt.

„Aus der Not eine Tugend machend, hat sich das Quartiersmanagement Wollepark entschlossen, diesen Holzzaun als Ausstellungsfläche zu nutzen“, sagt Ruth Steffens, Geschäftsführerin des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Delmenhorst. „Damit sollen gleich zwei Ziele verfolgt werden: Verschönerung des Quartiers und Bewohnerbeteiligung.“

Unter dem Motto „Bauzaun ist Schauzaun“ und „Alle Latten am Zaun?“ ist es dem Quartiersmanagement der Diakonie sowie dem Sanierungsträger Gewoba gelungen, ansässige Kinder und Jugendliche für ein gemeinsames dreitägiges Graffiti-Projekt zu begeistern. Unter der künstlerischen Leitung der Delmenhorster Ink-Art Kreativagentur von Jan Dubke haben Kinder und Jugendliche die Gestaltung des Bauzauns übernommen.

Die gemeinsame Aktion hat die Quartiersgemeinschaft gestärkt, nachbarschaftliche, generations- und kulturübergreifende Strukturen gefördert und darüber hinaus für mehr Identifikation mit dem eigenen Wohnquartier gesorgt. Das niederschwellige Kunstangebot konnte auch jene Kinder- und Jugendgruppen einbeziehen, die bisher über Jugendarbeit noch nicht erreicht wurden. Das Kunstprojekt wird für die Dauer des Abrisses zu besichtigen sein.

Unterstützt wurde die Zaungestaltung mit rund 2.400 Euro Fördermitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! – Lokale Partnerschaften für Demokratie“.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis