Energiewechsel

Delmenhorst: Letzte Plätze für Ferienreisen sichern

Pressemeldung vom 9. Mai 2014, 09:28 Uhr

Der städtische Fachdienst Jugendarbeit und Kindertagesbetreuung bietet noch Restplätze für drei Reisen während der Sommerferien an. Für Mädchen und Jungen zwischen neun und elf Jahren geht es vom 11. bis 18. August an den Dümmer See und für Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren vom 18. bis 25. August nach Norderney. Jugendliche von 15 bis 17 Jahren können vom 1. bis 8. August nach Kolding in Dänemark reisen.

Bei einer erlebnisreichen Freizeit in Damme gibt es viel zu entdecken: Die Kinder können auf den Abenteuerspielplätzen an der Seepromenade spielen und toben, den Märchenwald erkunden und im Dümmer See baden. Die Jugendherberge Damme bietet den Kindern viele Freizeitaktivitäten und spannende Abenteuer in der Natur. Die Kosten betragen je Kind 200 Euro.

Eine erlebnisreiche Zeit mit zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten erwartet Jugendliche auf der Nordseeinsel Norderney. Für die Aktivitäten ist ein Freischwimmerabzeichen erforderlich. Die Fahrt kostet 225 Euro.

Unter dem Motto „youth and participation“ erleben Jugendliche vom 1. bis 8. August in der dänischen Partnerstadt Kolding eine internationale Woche gemeinsam mit Gleichaltrigen aus Kolding, Georgien, Spanien und der Ukraine. Im Mittelpunkt dieser Reise steht der Austausch über demokratische Jugendbeteiligungsformen in den teilnehmenden Ländern. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt sind sportliche und erlebnispädagogische Aktionen und Ausflüge geplant. Die Kosten betragen je Teilnehmer 175 Euro.

In den Kosten sind An- und Abfahrt, Verpflegung, Übernachtung und alle anfallenden Gebühren für Ausflüge und Aktivitäten enthalten. Für einkommensschwache Familien kann die Stadt Zuschüsse gewähren. Weitere Informationen zu den Ferienfreizeiten erteilt der Fachdienst Jugendarbeit, Lange Straße 1 (Seiteneingang), unter Telefon (04221) 99-2602 und 99-2606. Im Internet sind Informationen über die Fahrten unter www.delmenhorst.de/ferienangebote abrufbar.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis