Energiewechsel

Delmenhorst: Kunst, Kaffee und französische Macarons

Pressemeldung vom 6. Oktober 2016, 15:14 Uhr

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „À la recherche: Hermine David“ lädt die Städtische Galerie Delmenhorst am Sonntag, 9. Oktober, um 15 Uhr zum thematischen Rundgang mit Macarons aus der französischen Patisserie „Maître Stefan“ ein. Der Eintritt (Führung und Verkostung) kostet fünf Euro. Um Anmeldung unter Telefon (04221) 14132 wird gebeten.

„[…] vielleicht ist das Geheimnis eine Eigenart der Stadt Paris“, schrieb Fritz Stuckenberg am 29. Dezember 1907 aus jener Stadt, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts bereits der Inbegriff einer modernen und lebendigen Kunststadt geworden ist. Eines ihrer (offenen) Geheimnisse sind die vielen Kaffeehäuser und ihre Bedeutung für die Künstler.

Ein Künstler(innen)leben in Paris führte nicht nur in namhafte Museen und Galerien, sondern vor allem in die Pariser Cafés: Das „Closerie de Lilas“, das „Deux Magots“ und selbstverständlich: das legendäre „Café du Dôme“. Dort hat der in Delmenhorst beheimatete Maler Fritz Stuckenberg allem Anschein nach die französische Künstlerin Hermine David kennengelernt und sie mehrfach porträtiert.

Die neue Ausstellung „À la recherche: Hermine David“ widmet ihr im Haus Coburg anhand von rund 150 Exponaten eine umfangreiche Schau, die auch Arbeiten von Malerkollegen zeigt. So porträtierte auch Rudolf Levy, der „König des Kaffeehauses“, die junge Künstlerin in zeittypischer Weise.

Die Pariser Cafés und ihre Bedeutung für die Künstlerszene zu Beginn des 20. Jahrhunderts stehen in der Führung am 9. Oktober im Mittelpunkt. Nach einer allgemeinen Einführung in die Ausstellung lenken Studentin Vanessa Eschen und Kuratorin Aneta Palenga den Blick der Besucher auf ausgewählte Werke, die Kaffeesituationen zeigen oder hinter denen sich entsprechende Anekdoten verbergen. Was zog die Künstler und Künstlerinnen in die schummerigen Eckcafés? Was taten sie dort? Und was steht dort heutzutage auf der Speisekarte?

Im Anschluss an die Führung soll auch der Gaumen nach Paris entführt werden: Eine Auswahl an köstlichen Macarons, dem französischen Baisergebäck, und einer Tasse Kaffee versüßt und rundet den Sonntagnachmittag kulinarisch ab.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis