Energiewechsel

Delmenhorst: Kino im Museum – „New York, I love you“

Pressemeldung vom 4. Dezember 2015, 10:41 Uhr

Am Donnerstag, 10. Dezember, heißt es um 19 Uhr in der Städtischen Galerie Delmenhorst wieder „Film ab!“. Die junge Kunstinitiative Copartikel mit Aneta Palenga lädt zu einem Kinoabend der besonderen Art ein: Die „Ahnengalerie“, ein nach einer Installation von Heike Kati Barath benannter geschichtsträchtiger Raum, wird kurzerhand zum Kinosaal umfunktioniert, das Popcorn bereitgestellt und der französisch-amerikanische Episodenfilm „New York, I love you“ (Länge: 103 Minuten) gezeigt.

Wie viele Geschichten hat eine Stadt wie New York zu erzählen? Wie viele von diesen handeln vom Verlieben, Freundschaft und der Beziehung zu Menschen? „New York, I Love You“ (2009) erzählt elf kurze Geschichten einer Stadt – mal romantisch, mal berührend, dann wiederum tiefsinnig oder witzig. Keineswegs geht es darum, eine komplette Bandbreite abzudecken, sondern aus den Augen des jeweiligen Regisseurs – darunter auch der deutsche Regisseur Fatih Akin – in eine Facette der Stadt einzutauchen, bevor es schon zur nächsten geht…

Der Film wird begleitend zur Ausstellung „Toulu Hassani – before the night is gone“ (noch bis zum 17. Januar 2016) gezeigt. Die Künstlerin Toulu Hassani (*1984) verbrachte dank ihres New-York-Stipendiums des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ein Jahr in der Metropole, die bekanntlich niemals schläft.

Die Vermittlungsreihe „SchülerInnen führen SchülerInnen“ bietet eine Stunde vor der Filmausstrahlung einen Rundgang durch die Ausstellung. Der Eintritt ist kostenlos und ab zwölf Jahren für alle Altersstufen offen.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis