Energiewechsel

Delmenhorst: Katie Freudenschuss – „Bis Hollywood is eh zu weit“

Pressemeldung vom 14. Oktober 2015, 16:08 Uhr

Mit ihrem Solo-Programm „Bis Hollywood is eh zu weit“ steht Katie Freudenschuss am Freitag, 6. November, um 20 Uhr im Familienzentrum Villa an der Oldenburger Straße auf der Bühne. Die Wahl-Hamburgerin gehörte seit April 2013 als singende Keyboarderin zur Tourband von Lena Meyer-Landrut, Gewinnerin des Eurovision Song Contests (ESC) 2010.

Nun steht Katie Freudenschuss erstmals alleine auf der Bühne. Sie spielt hinreißend Klavier, sagt Sachen und improvisiert nur zu gerne. Aber Vorsicht – gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren schönen Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt ein unerwarteter Wolkenbruch. Der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.

Präzise nimmt die Halb-Österreicherin ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse oder sinniert darüber, was alles anders gekommen wäre, wenn sie aus Schweden käme. Wieso Synapsen eigentlich tatsächlich so gefährlich sind und warum man nicht ohne Windmaschine S-Bahn fahren sollte.

Ein Abend mit Katie Freudenschuss ist wie ein gelungener Abend mit guten Freunden, mit ehrlichen Gefühlen, lustigen und bösen Geschichten und guter Musik. Mit Mut zu Gefühl und Pathos plädiert Katie für ein bisschen mehr Hollywood im Alltag.

Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 13 Euro, sind im städtischen KulturBüro im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich. Telefonisch ist das KulturBüro unter der Nummer (04221) 99-2464 erreichbar.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis