Energiewechsel

Delmenhorst: Gefäße frostgeschützt aufbewahren – Papier kann Anfrieren verhindern

Pressemeldung vom 11. Dezember 2012, 12:04 Uhr

Minustemperaturen erschweren Müllabfuhr

Der Fachdienst Umwelt macht darauf aufmerksam, dass die derzeitigen
Minustemperaturen Anfrierungen in den Abfallbehältern verursachen können. Insbesondere die Bioabfallgefäße könnten dadurch unter Umständen von der Abfuhrfirma nicht oder nur teilweise geleert werden. Die Gefäße sollten deshalb möglichst frostgeschützt aufbewahrt und erst morgens bis 7 Uhr an der Straße bereitgestellt werden. Zusammengedrücktes Zeitungspapier auf dem Boden und an den Wänden der Tonne könne das Anfrieren verhindern beziehungsweise verzögern. Auch das Einwickeln von Küchenabfall in Papier könne hilfreich sein. An den Gefäßrändern bereits festgefrorener Bio- oder Gartenabfall, insbesondere Laub, sollte mit einem Spaten gelöst werden.
Nachträgliche Sonderentleerungen können laut Fachdienst Umwelt nur gegen Kostenerstattung erfolgen.

Quelle: Stadt Delmenhorst

nid: 814 | sid: 2225

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis