Energiewechsel

Delmenhorst: Fahrer schwer verletzt – Feuerwehr-Einsatz dauerte über vier Stunden – Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Heidkrug

Pressemeldung vom 14. Juli 2009, 13:00 Uhr

Delmenhorst. Bei einem schweren Verkehrsunfall im Stadtteil Heidkrug sind heute Nacht zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde zudem schwer verletzt. Nach Polizeiangaben war der 20-Jährige aus zunächst unbekannter Ursache mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Durch den Aufprall wurden die beiden Mitfahrer, eine 19-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann, im Auto eingeklemmt und tödlich verletzt. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Delmenhorst wurde um 1.32 Uhr alarmiert und war bis etwa 6 Uhr im Einsatz. Daran anschließend erfolgte eine Einsatznachbereitung auf der Feuerwache im Beisein eines Seelsorgers. Die hauptberufliche Feuerwehr war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug, dem Einsatzleitdienst, einem Löschgruppen- und Hilfeleistungsfahrzeug sowie dem Gerätewagen Umweltschutz vor Ort. Die Ortsfeuerwehr Stadt war mit der Rüstwagenbesatzung an der Einsatzstelle. Ferner waren zwei Notarzteinsatzwagen aus der Wesermarsch und der Stadt Bremen sowie ein dritter Rettungswagen zugegen. Bei einem Unfallopfer kam jede Hilfe zu spät. Auch der andere Mitfahrer verstarb trotz Reanimation durch den Notarzt noch an der Unglücksstelle. Der schwer verletzte Fahrer konnte hingegen von der Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Zeitgleich sicherten weitere Einsatzkräfte den Brandschutz und klemmten die Fahrzeugbatterie ab.

Quelle: Stadt Delmenhorst – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis