Energiewechsel

Delmenhorst: Delmenhorst nimmt am 19. März zum fünften Mal an „Earth Hour“ teil

Pressemeldung vom 17. März 2016, 22:08 Uhr

Wasserturm eine Stunde ohne Licht

Am Sonnabend, 19. März, wird es wieder dunkel um den Wasserturm. Ab 20.30 Uhr wird das Licht des Wahrzeichens für eine Stunde ausgeschaltet. Grund dafür ist die „Earth Hour“ des World Wide Fund For Nature (WWF), an der sich die Stadt bereits zum fünften Mal in Folge beteiligt.

Bei der weltweit größten Aktion werden rund um den Globus die Lichter von Gebäuden und Sehenswürdigkeiten ausgeknipst, um so symbolisch zum Sparen von Energie und Reduzieren von Treibhausgasen anzuregen.

Die „Earth Hour“ entstand im Jahr 2007 in Sydney aus einer Umweltschutzkampagne des WWF-Australia heraus und entwickelte sich schnell zum weltweiten Ereignis: Bereits ein Jahr später beteiligten sich an dem Projekt 31 Partnerstädte auf allen sieben Kontinenten.

Deutschland feiert die „Stunde der Erde“ am 19. März zum siebten Mal. An der „Earth Hour“ im vergangenen Jahr haben 227 Städte, darunter die sechs größten der Bundesrepublik, teilgenommen. Weltweit waren es rund 7.000 Städte in über 160 Ländern.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis