Energiewechsel

Delmenhorst: Bürger können Sonderabfall kostenlos abgeben

Pressemeldung vom 23. Juli 2014, 08:09 Uhr

Das Schadstoffmobil ist am Freitag, 25. Juli, und am Sonnabend, 26. Juli, wieder im Stadtgebiet unterwegs. Sonderabfälle sowie elektrische und elektronische Kleingeräte aus Delmenhorster Privathaushalten können in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgegeben werden. Die Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass bei auswärtigen Kennzeichen ein Ausweis erforderlich ist.

Zu Sonderabfällen gehören Altfarben und -lacke, Lösungsmittel, Autopflegemittel, Fotochemikalien sowie Fleckenentferner, Desinfektionsmittel, starke Haushaltsreiniger, Heimwerkerchemikalien, Säuren, Laugen, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, ölhaltige Abfälle, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel sowie Quecksilberthermometer.

Auch Batterien und Akkumulatoren werden angenommen. Zu den Kleingeräten zählen Rasierapparate, elektrische Zahnbürsten, (Mobil-)Telefone, Bügeleisen, Lichterketten, Mixer, Eierkocher und Kaffeemaschinen. Altöl wird am Schadstoffmobil dagegen nicht angenommen, weil dieses zurück zum Händler gehen muss, der seinerseits zur Rücknahme verpflichtet ist.

Das Schadstoffmobil hält an folgenden Stellen: Am Freitag von 12 bis 12.45 Uhr auf dem Wallplatz an der Markthalle, von 13.15 bis 14 Uhr an der Grundschule Beethovenstraße, von 14.30 bis 15.15 Uhr an der Oberschule Süd (Parkplatz Brendelweg), von 15.45 bis 16.30 Uhr auf dem Zurbrüggen-Parkplatz an der Seestraße und von 17 bis 17.45 Uhr an der Hermann-Allmers-Schule am Parkplatz Schollendamm.

Die Stopps am Sonnabend sind von 9.30 bis 10.15 Uhr an der Wilhelm von-der-Heyde-Oberschule an der Uhlandstraße, von 10.45 bis 11.30 Uhr an der Ecke Stedinger Straße/Horster Weg auf Höhe der Firma Atlas Maschinen GmbH, von 12 bis 12.45 Uhr an der Lemwerderstraße (Städtisches Klärwerk) und von 13.15 bis 14 Uhr am Bahnhof Heidkrug.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis