Energiewechsel

Delmenhorst: 100-prozentige Resonanz auf Angebote in den Ferien

Pressemeldung vom 19. Juli 2016, 13:26 Uhr

Ein äußerst positives Zwischenfazit zur Resonanz auf das städtische Ferienprogramm zieht der Fachdienst Jugendarbeit zur Hälfte der Sommerferien. In den ersten drei Wochen seit Ferienbeginn haben bereits zahlreiche Aktionen und Fahrten für Kinder und Jugendliche stattgefunden.

Insgesamt wurden die Angebote mit fast 1.600 Plätzen ausgesprochen gut angenommen – zum jetzigen Zeitpunkt sind keine freien Plätze mehr zu vergeben. Die Platzvergabe über das neue Online-Ferienprogramm hat sich dabei bewährt.

Besonders beliebt waren der Ausflug in den Kletterwald nach Thüle, der Ponyspaß, Jumi Car fahren und die Bauernhofbesichtigungen. Weitere Höhepunkte im Programm für die in den Ferien daheimgebliebenen Schülerinnen und Schüler waren der Selbstverteidigungskurs, ein Nachmittag in der GraftTherme, die Forschungsreise ins Universum und der erstmals angebotene Ausflug in die Bremer Botanika.

Großen Anklang fand der erlebnisreiche Ausflug ans Meer von 50 Mädchen aus dem Arbeitskreis „GeSa“ sowie der erste Tobetag im Stadion, an dem sich mehr als 20 Kinder beteiligt haben. Weitere Tobetage sind am 20. und 27. Juli geplant.

Gleich zum Start der Sommerferien hat eine Freizeit an die Nordsee 16 Jugendliche erfreut. Auf Borkum erlebten die Zwölf- bis 14-Jährigen eine Woche voll Action, Spiel und Spaß. Vom 24. bis 31. Juli werden außerdem zehn Jugendliche aus Delmenhorst nach Kolding ins Sommercamp reisen. Bei der internationalen Jugendbegegnung treffen sie auf 30 Gleichaltrige aus Dänemark, Litauen und der Türkei.

Bis zum Ferienende am 3. August bieten der Fachdienst Jugendarbeit und die vielen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit, den Stadtteilen und weitere Unterstützer noch einige interessante Aktionen an, die Schwung in die Ferienzeit bringen sollen. So gibt es auch in den kommenden drei Wochen noch einige Attraktionen.

Hierzu zählen ein Ausflug zum Tierpark Thüle, zwei Besichtigungen auf dem Bauernhof der Familie Stubbemann, Rätselspaß bei Team Escape, ein Besuch im Maislabyrinth in Iserloy und ein Ausflug zum Serengeti Park in Hodenhagen.

Zum Abschluss der Sommerferien können Mädchen und Jungen beim Selbstverteidigungskurs unter der Leitung von Andrea Ney mithilfe von Rollenspielen und Wahrnehmungsübungen wichtige Grundtechniken der Selbstverteidigung erlernen, um sich gegen Angriffe zu wehren oder aus unangenehmen Situationen zu befreien.

Quelle: Stadt Delmenhorst

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis