Energiewechsel

Bad Laer: Sonderaktion im Heimatmuseum

Pressemeldung vom 7. April 2011, 15:04 Uhr

Für Sonntag, 17 April 2011, hat sich der Arbeitskreis Heimatmuseum etwas Besonderes einfallen lassen. An diesem Tag werden alte Textiltechniken aus Großmutters Zeiten wieder zum Leben erweckt.
In der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr zeigt eine Blaudruckerin, wie man mit alten handgeschnitzten Blaudruckstempeln aus handgewebtem Leinen wertvolle Tischdecken, Gardinen, Servietten und andere Haustextilien herstellt. Wer will, kann auch eigene Leinen- oder Baumwolltücher mitbringen und vor Ort im Heimatmuseum selbst Hand anlegen oder von der Blaudruckerin bedrucken lassen. Einer Filzerin aus Bielefeld kann man bei der Arbeit über die Schultern schauen und dabei beobachten, wie aus Wolle Filz entsteht und daraus z.B. Hausschuhe, attraktive Taschen und Hüte gefertigt werden. Am Webstuhl aus dem 18. Jahrhundert wird gewebt, und eine Leinenhändlerin bietet altes Bauernleinen und traditionelle Leinenprodukte aus Urgroßmutters Wäscheschrank zum Verkauf an. Auch Filzprodukte und Blaudruckartikel werden zum Verkauf angeboten. Hier lässt sich gewiss das eine oder andere Schnäppchen machen.
Nähere Informationen erteilt Ludwig Wahlmeyer, Telefon: 05424 / 9313
E-Mail: ludwig-wahlmeyer@t-online.de
Seit Mitte März hat das Heimatmuseum an der Kesselstraße wieder seine Tore geöffnet und lädt Einheimische und Gäste sonntags von 10 bis 12 und mittwochs von 15 bis 17 Uhr zum Besuch ein

Quelle: Gemeinde Bad Laer

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis