Energiewechsel

Bad Harzburg: Über 4300 Teilnehmer aus 42 Nationen am Start

Pressemeldung vom 26. Juni 2012, 15:23 Uhr

Bad Harzburg und der gesamten Harz werden vom 1. bis 8. Juli zur internationalen Hochburg des Orientierungslaufs. Über 4300 Teilnehmer aus 42 Nationen werden nicht nur für ein buntes Sprachgewirr sorgen, sondern messen sich auch sportlich im Rahmen der Senioren-Weltmeisterschaften im Orientierungslauf (WMOC). Die Titelträger werden in den Altersklassen von 35 bis über 90 Jahren ermittelt. Der MTK Bad Harzburg ist Ausrichter dieses Großereignisses.

Die ersten Sportler sind bereits im Harz angekommen. Die große Anreisewelle wird ab Donnerstag, 28. Juni, erwartet. Dann hat auch das Event-Zentrum auf dem Gelände der Galopprennbahn im Bad Harzburger Sportpark seine Tore geöffnet. Dort erhalten die Gäste aus aller Welt ihre wichtigen sportlichen und touristischen Informationen.

Das offizielle Programm beginnt am Sonntag, 1. Juli, um 10 Uhr mit einem Internationalen Gottesdienst im Event-Zentrum. Der sportliche Start der WMOC findet an diesem Tag um 13 mit der Sprint-Qualifikation in der Bad Harzburger Innenstadt statt. Die Teilnehmer müssen dann in der Kurstadt möglichst schnell und in der vorgegebenen Reihenfolge Stempelstellen anlaufen. Hilfsmittel dafür sind lediglich eine Karte, die erst am Start in Empfang genommen wird, sowie ein Kompass. Ziel für alle Aktiven ist der Bad Harzburger Kurpark.

Ab 19 Uhr findet am 1. Juli dann die offizielle und Eröffnungsfeier auf dem Gelände der Galopprennbahn statt. Eingestimmt vom Bad Harzburger Jugendchor unter der Leitung von Karsten Krüger werden in einer Fahnenparade die teilnehmenden Nationen vorgestellt. Mit der Wolfshäger Hexenbrut wird es einen harztypischen Abschluss des ersten Wettkampftages geben. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Das erste Finale der WMOC steht mit dem Sprintwettbewerb bereits am Montag, 2. Juli, an. Start und Ziel ist dann das Gelände an der Goslarer Kaiserpfalz. Der erste Teilnehmer wird um 13 Uhr auf die Strecke durch die Goslarer Altstadt geschickt. Gegen 18.30 Uhr werden mit musikalischer Untermalung des Blasorchesters des Goslarer Ratsgymnasiums unter der Leitung von Hans-Peter Dreß an der Kaiserpfalz auch die Sieger geehrt. Im Event-Zentrum in Bad Harzburg rundet der Harzer-Abend von 20 bis 22 Uhr bei freiem Eintritt den zweiten Wettkampftag ab. Auch diese Veranstaltung ist öffentlich. Empfangen von der Wolfshäger Hexenbrut, wird den Besuchern aus allen Erdteilen dann Folklore mit den Harzer Rollern, den Bettelfahniern und den Harzromantikern mit Musik und Schaubildern präsentiert.

Auf den Ruhetag am 3. Juli folgt am Mittwoch, 4. Juli, die erste Qualifikation für die Langdistanz der WM in Drei Annen Hohne im Landkreis Harz. Um 11 Uhr wird der erste Aktive dort auf die Strecke gehen. Die zweite Qualifikation findet am Donnerstag, 5. Juli, in Clausthal-Zellerfeld statt. Auch dort ist der erste Start auf 11 Uhr festgelegt. Abschluss dieses

Tages ist das WMOC-Bankett, bei dem das Bad Harzburger Trio Rondo und die Rockbusters für die Musik sorgen. Für das Bankett ist eine Anmeldung erforderlich.

Nach dem zweiten Ruhetag am Freitag, 6. Juli, steigt am Samstag, 7. Juli, das große Finale. In und um den Huneberg-Steinbruch bei Bad Harzburg werden die Senioren-Weltmeister der Orientierungsläufer auf der Langdistanz ermittelt. Beginn ist um 11 Uhr. Die öffentliche Siegerehrung der Titelträger findet an diesem Tag ab 19 Uhr im Event-Zentrum auf der Bühne vor den Tribünen der Galopprennbahn im Bad Harzburger Sportpark statt. Die Zeremonie und die Fahnenübergabe an Turin als Austragungsort der WMOC 2013 werden vom Blasorchester des Ratsgymnasiums Goslar musikalisch begleitet.

Bei der sich anschließenden Abschlussfeier tritt die WMOC-Band auf. Melanie Berger, Carmen Ryll, Nils Hasse, Olaf Honig, Götz Bornemann, Rainer Buhl, Olaf Serbent, Maximilian Gröne, Steffi Strauß und Karsten Krüger haben sich unter diesem Namen extra für diese Weltmeisterschaft zusammengefunden und ein interessantes Programm zusammengestellt. Songs wie „The winner takes it all“ und „Let me entertain you“ werden in einer gut zweistündigen Show erklingen. Mit einem Barockfeuerwerk wird die WMOC 2012 dann endgültig beendet.

Quelle: Stadtmarketing Bad Harzburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis