Energiewechsel

Bad Harzburg: Nur noch Restkarten für tanzsportlichen Leckerbissen

Pressemeldung vom 19. April 2011, 09:01 Uhr

Wer am Ostersamstag, 23. April, im Bad Harzburger Kursaal bei der 4. Tanzgala des Casino Tanzclub Rot-Gold als Zuschauer dabei sein will, muss sich beeilen. Nur noch wenige Karten ab 15,00 € sind für diesen tanzsportlichen Leckerbissen in der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, Telefon (0 53 22) 7 53 30, zu erhalten. Die abwechslungsreiche und hochklassische Show mit außergewöhnlichen Tänzerinnen und Tänzern beginnt um 20 Uhr.

Ihre Sonderklasse werden Valentin Lusin und Renata Busheeva (Tanzsport Club Düsseldorf Rot-Weiß) in den Standardtänzen auf dem Parkett zeigen. Das Paar sicherte sich 2009 und 2010 den Titel des Deutschen Meister in der Kombination. Neben den fünf Standardtänzen Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep fließen dabei in die Wertung auch die Latein-Tänze Samba, Rumba, Cha-Cha-Cha, Paso Doble und Jive ein.

Als World-Cup Sieger 2010 über die zehn Tänze der Kombinationswertung reisen Anton Skuratov und Alena Uehlin an. Zuletzt sicherte sich dieses Paar, das für Grün-Weiß Bremen an den Start geht, beim World-Cup Standard im kanadischen Vancouver Bronze. In Bad Harzburg werden Anton Skuratov und Alena Uehlin den Besuchern ihre Klasse in den Latein-Tänzen vorführen.

Akrobatisch wird es, wenn Benjamin und Carina Schramm ihr Rock ’n‘ Roll-Programm zeigen. Das Duo des RRC Teddybears Iserlohn ist amtierender Landesmeister Nordrhein-Westfalens (B-Klasse) und belegte bei den Deutschen Meisterschaften Rang fünf. Freuen dürfen sich die Gäste im Bad Harzburger Kursaal zudem auf die Standard-Formation des TSC Schwarz-Gold Göttingen. Die Bundesliga-A-Formation sicherte sich 2010 bei den Deutschen Titelkämpfen den 4. Platz.

In den Darbietungspausen und nach der Show können auch die Besucher der 4. Ostertanzgala das Tanzbein schwingen. Dazu spielt die Tony Pop Band auf. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind im Internet unter www.casino-tanzclub.de zu erhalten.

Quelle: Stadtmarketing Bad Harzburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis