Energiewechsel

Bad Harzburg: Führung auf dem historischen Burgberg

Pressemeldung vom 25. September 2013, 09:15 Uhr

Der Große Burgberg in Bad Harzburg hat für die gesamte Harzregion eine besondere historische Bedeutung. Lange bevor Kaiser Heinrich IV. dort oben die prächtige Harzburg errichten ließ, stand auf der Bergkuppe der Überlieferung nach eine Statue des sächsischen Götzen Krodo. Kaiser Karl der Große soll im Zuge der Christianisierung der hier wohnenden Sachsen diese Statue stürzen lassen haben.

Interessante Informationen zur Harzburg und natürlich auch zum Götzen Krodo können alle Teilnehmer an dieser Themenwanderung von Horst Woick erfahren. Die nächste Führung findet am Samstag, 5. Oktober, statt. Treffpunkt für die ca. zweistündige Tour ist um 11 Uhr am Wandertreff am Haus der Natur im Kurpark. Die Kosten ohne die Seilbahn-Fahrt betragen 2,00 €. Kurkarten-Inhaber und Kinder bis sechs Jahren nehmen kostenlos teil.

Horst Woick, Wanderführer und Vorsitzender des Vereins Historischer Burgberg, wird u.a. Station an der wiedererrichteten Krodo-Statue machen und die heidnischen Bräuche aus der vorchristlichen Zeit erläutern. Die Reste der Burganlagen mehrerer Könige bzw. Kaiser des heiligen römischen Reiches deutscher Nationen werden auf dem historischen Rundwanderweg aufgesucht, der sagenhafte Fluchtbrunnen von Heinrich IV. erkundet und die Geschichte des bekannten „Gang nach Canossa“ bis in die Zeit von Reichskanzler von Bismarck nachvollzogen. Der welfische Kaiser Otto IV., Sohn Heinrich des Löwen, verstarb nach einer Frühlingsdiät im Mai 1218 auf der Harzburg an einem mysteriösen Leiden. Vielleicht findet sich bei der Führung eine Erklärung für seinen Tod?

Von der Canossa-Säule bietet sich meistens ein weiter Blick ins nördliche Harzvorland, von wo aus die einzelnen Städte und Gemeinden, wie auch die Landschaft vom Sudmerberg bis zum Harly, Fallstein und Huy erklärt werden. Die Führung endet mit der Bergbahn-Talfahrt. Für gute Wanderer wird allerdings die Gelegenheit geboten, im geführten Abstieg nach Bad Harzburg das „Harzburg-Diaskop“ aufzusuchen.

Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, 38667 Bad Harzburg, Tel. (0 53 22) 7 53 30, info@bad-harzburg.de.

Quelle: Stadtmarketing Bad Harzburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis