Energiewechsel

Bad Harzburg: Die Nacht der Musicals

Pressemeldung vom 1. März 2016, 16:17 Uhr


(Tanz der Vampire, Hinterm Horizont, Der König der Löwen, Mamma Mia,Elisabeth, Das Phantom der Oper, Cats uvm.)

Bad Harzburg. Zeitlose Musicalklassiker und aktuelle Produktionen vereint in einer atemberaubende Show. Weit über 1 Million Besucher machen ,,Die Nacht der Musicals“ zur beliebtesten Musicalgala der Welt. Das Bühnenfeuerwerk aus schwungvoller Tanzakrobatik und weltbekannten Melodien begeistert am Samstag, 05. März 2016, um 20 Uhr im Bad Harzburger Kursaal.

In einer über zweistündigen Show präsentiert das herausragende Ensemble, bestehend aus gefeierten Stars der Originalproduktionen, einen atemberaubenden Querschnitt durch die faszinierende Welt der Musicals. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu klangvollen Rhythmen ist bei dieser Gala alles vertreten.

„Der König der Löwen“ zählt zu den beliebtesten und meistausgezeichnetsten Inszenierungen der Welt. Die tragische Geschichte des kleinen Löwenjungen sowie die geheimnisvollen Rhythmen Afrikas haben schon unzählige Besucher in ihren Bann gezogen. Besonders einprägsam ist vor allem die einfühlsame und zugleich mitreißende Musik. Diese wurde von keinem geringeren als Sir Elton John komponiert. Das Ensemble von ,,Die Nacht der Musicals“ lässt die Zuschauer an der Liebesgeschichte zwischen Simba und Nala teilhaben.

Die erfolgreichsten Lieder und Highlight-Momente aus weltbekannten Klassikern wie „Tanz der Vampire“ oder „Cats“ fehlen ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne „Ich gehör nur mir“ aus „Elisabeth“. Weitere Highlights sind unter anderem Ausschnitte aus dem Erfolgsmusical „Hinterm Horizont“, welches auf dem spannenden Leben der Rocklegende Udo Lindenberg basiert und in diesem Jahr erstmalig das Programm von Die Nacht der Musicals ergänzt. Zudem Hits aus den Erfolgsproduktionen „We Will Rock You“, „Das Phantom der Oper“, „Evita“, „Jesus Christ Superstar“, der „Rocky Horror Show“ und vielen mehr.

Quelle: Stadt Bad Harzburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis