Energiewechsel

Bad Harzburg: 43. Bad Harzburger Musiktage vom 7. bis 14. Juli mit sechs Konzerten

Pressemeldung vom 28. Juni 2012, 14:12 Uhr

Die Tradition, gewürzt mit außergewöhnlichen modernen Programmpunkten, bieten die 43. Bad Harzburger Musiktage vom 7. bis 14. Juli. Deutlich wird das Ziel der Organisatoren um Eva Csaranko als Vorsitzende der Gesellschaft zur Förderung der Bad Harzburger Musiktage, auch junges Publikum anzulocken.

Das Eröffnungskonzert am Samstag, 7. Juli, findet ab 17 Uhr in der Lutherkirche statt. Die NDR-Radiophilharmonie spielt unter Jean-Christophe Spinosi, David DQ Lee (Countertenor)
und Malte Refardt (Fagott) Werke von Antonio Vivaldi. Tierisch wird es am Sonntag, 8. Juli. Geschichten aus der Tierwelt werden ab 17 Uhr im Bündheimer Schloss zu hören sein. Das Blockflötenconsort „B-Five“ wird gemeinsam mit Margret Gilgenreiner (Sprecherin) und Hans Kriss (Regie) die sicherlich auch zahlreichen jungen Zuhörer verzaubern. Junge Talente geben am Dienstag, 10. Juli, ab 17 Uhr im Werner-von-Siemens-Gymnasium den Ton beim Preisträgerkonzert der Bundes- und Landessieger „Jugend musiziert“ an.

„Noten in der Bank“ heißt es am Mittwoch, 11. Juli, 19.30 Uhr. In der Vereinigten Volksbank wird ein Melodram für Klavier und einen Sprecher aufgeführt. Die Musik von Richard Strauss spielt Milica Vickovic-Reffgen am Klavier (Montenegro). Den Text von Alfred Tennyson spricht der Schauspieler André Wittlich. „Klassik in der Disco“ heißt es am Freitag, 13. Juli, 19.30 Uhr, in der „Fun Factory“. Percussive Art-Schlagzeugwelten bieten Jan-Frederick Behrend, Wolfgang Rummel, Andrej Kauffmann und Stephan Krause. Das große Abschlusskonzert ist am Samstag, 14. Juli, 19.30 Uhr, im Bündheimer Schloss. Bei dem Kammermusikabend spielen David Geringas (Violoncello) und Jascha Nemtsov (Klavier) Werke von Prokofjew, Rachmaninow und Weinberg.

Quelle: Stadtmarketing Bad Harzburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis